NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Weihnachtsgeschenke für

kranke Kinder gestohlen

London - Weihnachtsgeschenke, die für schwer kranke Kinder bestimmt waren, sind aus einer Londoner Kinderklinik gestohlen worden. Die britische Polizei fahndet nach den Tätern. Der Fall sei „jenseits aller Vorstellungskraft“, sagte Inspektor Neal Anderson von Scotland Yard am Dienstag. Die Geschenke seien „für Kinder gedacht gewesen, die zu krank sind, um Weihnachten zu Hause mit ihren Familien zu feiern“. Anderson appellierte an die Diebe, „in sich zu gehen, das einzig Richtige zu tun – und die Geschenke zurückzugeben“. Laut Polizei waren die Geschenkpakete mit tragbaren DVD-Spielern, DVDs, Spielkonsolen sowie Spielzeug von einer Wohltätigkeitsstiftung gespendet worden und für die kleinen Patienten der Intensivstation gedacht. Wenige Stunden nachdem der Diebstahl bekannt wurde, erhielt das Krankenhaus zahlreiche Angebote von Privatleuten und Firmen, die Ersatz für die Geschenke anboten. AFP

Maya-Kalender: Berg in Argentinien

nach Selbstmordaufruf gesperrt

Buenos Aires - Um einen Massenselbstmord zu verhindern, lässt Argentinien den Zugang zu einem mythischen Berg sperren. Anlass ist ein im Internet verbreiteter Aufruf zum „massiven magischen Selbstmord“ auf dem Cerro Uritorco am prophezeiten angeblichen Weltuntergang am 21. Dezember. Dem Uritorco werden von mystischen Gruppen energetische Kräfte zugeschrieben. Jährlich treffen sich Tausende auf dem Berg, um an Meditationsgruppen teilzunehmen oder um auf Außerirdische zu warten, die dort angeblich landen sollen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben