NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

90-jähriger Saudi erregt

mit Teenager-Heirat Protest

Dschidda - Die geplante Hochzeit eines 90-Jährigen mit einem 15 Jahre alten Mädchen in Saudi-Arabien sorgt für Proteste der Nationalen Gesellschaft für Menschenrechte. Die Behörden müssten einschreiten und die Teenagerin vor der von ihr nicht gewünschten Ehe bewahren, zitiert die Zeitung „Saudi Gazette“ die Menschenrechtlerin Suhaila Zain Al-Abideen. Sie sprach sich dafür aus, das gesetzliche Mindestalter für Trauungen auf 18 Jahre zu erhöhen. Der 90-jährige Bräutigam hatte dem Bericht zufolge ein Brautgeld von umgerechnet rund 13 000 Euro an die Eltern in der südwestlichen Provinz Dschaizan gezahlt. Als sich das Mädchen in der Hochzeitsnacht für zwei Tage in ihrem Zimmer verbarrikadiert habe, habe der Mann eine gerichtliche Klage angekündigt und die Eltern - einen Jemeniten und eine saudische Frau – aufgefordert, entweder das Mädchen auszuliefern oder den Brautpreis zu erstatten. KNA

Raumfahrer leiden

unter Schlafstörungen

Moskau/Washington - Raumfahrt macht träge. Lange Reisen ins Weltall können den Schlaf-Wach-Rhythmus von Astronauten massiv durcheinanderwirbeln. Das fand ein US-Forscherteam mit deutscher Beteiligung heraus. Die Wissenschaftler untersuchten dazu die sechs Männer, die 2010/11 beim Moskauer „Mars500“-Experiment rund 17 Monate lang in einem Raumschiff-Modell einen Flug zum Mars simulierten. Die drei Russen, ein Franzose, ein Italiener und ein Chinese bewegten sich zunehmend weniger und verbrachten immer mehr Zeit mit Ausruhen und Schlafen, berichtet das Team im Fachjournal „PNAS“. Ihre Schlafgewohnheiten ähnelten denen von überwinternden Polarforschern. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben