NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Berliner Radfahrer

in Peru erschossen

Berlin - Ein 46 Jahre alter Berliner ist bei einer Radtour im Amazonas-Gebiet in Peru ums Leben gekommen. Peruanische Medien berichteten, der Tourist sei Ende Februar erschossen worden. Die Behörden gingen von einem Raubmord aus. Nach Angaben des peruanischen Senders RPP wurde die Leiche in der Provinz Condorcanqui entdeckt. Der Mann sei geschlagen und dann erschossen worden. Neben dem Toten hätten ein Fahrrad und Bankkarten gelegen. Das Auswärtige Amt bestätigte den Tod des Mannes. dpa

Australierin nach Internet-Liebschaft

tot in Südafrika

Sydney - Nach einer Internetbekanntschaft mit einem fast 40 Jahre jüngeren Mann ist eine 67-jährige Australierin in Südafrika ausgeraubt und ermordet worden. Sie hatte dem Mann zuvor bereits 150 000 Euro überwiesen. Australiens Polizei warnt vor Heiratsbetrügern. „Beziehungsbetrug wird von Verbrechersyndikaten im Ausland gesteuert“, sagte der Ermittler Dom Blackshaw. „In Afrika jemanden zu treffen, den man im Internet kennengelernt hat, ist hochgefährlich und kann einen das Leben kosten.“ dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben