NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Arbeitgeber dürfen

im Arbeitskampf beleidigt werden

Düsseldorf - In einem Arbeitskampf sind Verbalattacken wie „Bescheißen“ und „Betrügen“ von der Meinungsfreiheit gedeckt, entschied das Landesarbeitsgericht Düsseldorf (Az.: 8 SaGa 14/12), wie die „Neue juristische Wochenschrift“ berichtet. Es habe sich um zugespitzte Äußerungen gehandelt und nicht um eine Tatsachenbehauptung im strafrechtlichen Sinn. In dem verhandelten Fall hatten Arbeitnehmer in einem Sprechchor skandiert, die Arbeitgeberin bescheiße und betrüge sie. Die wollte das verbieten lassen. Die Richter sahen dafür aber keine Veranlassung. dpa

Paris plant Mega-U-Bahn-Netz und

Vorstädte für Arme und Mittelschicht

Paris - Im Großraum Paris wird bis 2030 ein neues U-Bahn-Netz entstehen. Die Baukosten sollen 27 Milliarden Euro betragen. Das neue, rund 200 Kilometer lange Transportsystem gilt als Grundlage für die Weiterentwicklung der Hauptstadtregion. Um den Wohnungsmangel zu bekämpfen, sollen vor den Toren künftig pro Jahr 70 000 neue Wohnungen gebaut werden. „Es ist nicht zu akzeptieren, dass es die Mittelschicht und die ärmsten Haushalte so schwer haben, unterzukommen“, sagte Premierminister Ayrault bei der Vorstellung der Pläne für das „Neue Große Paris“ („Nouveau Grand Paris“). dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar