NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Innenminister in Indien gibt

vergewaltigter Urlauberin Mitschuld



Neu-Delhi - Nach der Vergewaltigung einer Schweizer Touristin in Indien sind am Sonntag fünf Männer festgenommen worden. Bei ihnen sind Laptop und Mobiltelefone des Schweizer Paares gefunden worden. Das Urlauberpaar war mit Fahrrädern unterwegs und hatte ein Zelt aufgeschlagen. Der Mann wurde gefesselt, die Frau vergewaltigt. Der Innenminister des Bundesstaates Madhya Pradesh geriet in die Kritik, weil er die Schweizer mitverantwortlich machte. Touristen würden oft die Regeln missachten, sagte Uma Shankar Gupta. „Wenn Touristen kommen, dann sollten sie die Polizeipräsidenten der Distrikte, die sie besuchen, über ihre Reisepläne informieren.“ Dann könne für ihre Sicherheit gesorgt werden. dpa

Trauerkundgebungen

für totgeprügelten Daniel S.

Kirchweyhe - Bei Trauerkundgebungen haben mehr als 2000 Menschen im niedersächsischen Kirchweyhe des zu Tode geprügelten Streitschlichters Daniel S. gedacht. Auch setzten sie ein Zeichen gegen die rechte Szene, die das Verbrechen instrumentalisiert. Ein 20-Jähriger mit türkischem Hintergrund sitzt in U-Haft. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar