NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Investoren verkaufen Airline-Aktien aus Angst vor Grippeepidemie



Schanghai - Aus Angst vor der Ausbreitung eines auch für den Menschen gefährlichen Vogelgrippe-Erregers sind auf einem Geflügelmarkt in Schanghai mehr als 20 000 Tiere getötet worden. Der Markt Huhuai sei geschlossen worden, teilte die Stadtregierung am Freitag mit. Das Influenza-Virus vom Typ H7N9 war in Tauben gefunden worden. Bislang wurde der Erreger in 14 Menschen in Ostchina nachgewiesen. Sechs von ihnen starben. Aus Angst vor einer Grippeepidemie verkauften am Freitag viele Investoren Aktien von Fluggesellschaften: Air China, China Southern und China Eastern stürzten um knapp zehn Prozent ab. Bei der Lufthansa betrug der Rückgang knapp fünf Prozent. rtr

Ladendieb trinkt flüssige Beute

im Geschäft

Attendorn/Olpe - Eine ganze Flasche Wodka hat ein Ladendieb im sauerländischen Attendorn hinuntergestürzt. Eine Verkäuferin des Supermarktes beobachtete den 54-Jährigen bei der Selbstbedienung am Spirituosenregal, wie die Polizei Olpe am Freitag mitteilte. Nachdem der Mann die Flasche am Donnerstagabend geleert hatte, stellte er sie zurück und wollte sich zum Ausgang begeben. Das Ladenpersonal hinderte ihn an der Flucht. Als die Polizei eintraf, hatte die Wirkung des Alkohols schon eingesetzt. Gegen den stark Betrunkenen wurde Anzeige erstattet. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar