NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Weniger Fälle von Hirnhautentzündung durch Zecken

Berlin - Die Zahl der durch Zecken verursachten Hirnhautentzündungen ist im vergangenen Jahr deutlich gesunken. 2012 wurden 195 Fälle der Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) gemeldet, das war der tiefste Stand seit zehn Jahren, wie das Robert-Koch-Institut (RKI) in Berlin berichtete. 2011 waren noch 424 FSME-Erkrankungen bekannt geworden, 54 Prozent mehr als 2012. Laut RKI kann dennoch keine Entwarnung gegeben werden. Vor allem in Süddeutschland bestehe weiterhin ein erhöhtes Risiko, durch Zeckenstiche mit dem FSME-Virus infiziert zu werden. Dagegen schützt eine Vorsorgeimpfung. AFP

Kranker Nobelpreisträger scheidet mit Sterbehilfe aus dem Leben

Brüssel - Der belgische Medizin-Nobelpreisträger Christian de Duve ist freiwillig per Sterbehilfe aus dem Leben geschieden. Zuvor sagte der 95-Jährige der Brüsseler Zeitung „Le Soir“: „Ich habe vor dem Danach keine Angst, denn ich bin nicht gläubig. Ich werde verschwinden, es wird nichts bleiben.“ Laut „Le Soir“ war de Duve schwerkrank und hatte sich deshalb für Sterbehilfe entschieden. Er wollte nur noch die Ankunft seines Sohnes aus den USA abwarten, um im Kreise seiner Familie aus dem Leben zu scheiden. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben