NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Brite überlebt Sturz aus 15. Stock

eines Hochhauses in Neuseeland



Wellington - Wie durch ein Wunder hat ein Brite einen Sturz aus dem 15. Stock eines Hochhauses überlebt. Das Zentralkrankenhaus in Auckland bezeichnete den Zustand des 20-Jährigen am Montag als stabil. Der in den Medien als Tom Stilwell aus Brighton bezeichnete Mann war am Wochenende mit Freunden unterwegs. Am Sonntagmorgen fehlte ihm der Schlüssel für seine Wohnung im 14. Stock. Er klingelte deshalb bei der über ihm wohnenden Mieterin und bat sie, sich von ihrem Balkon auf den seinigen hinunterhangeln zu dürfen. Die Nachbarin Geraldine Bautista sagte, der Mann habe auf sie „angeheitert“ gewirkt. Sie habe ihn in ihrer Wohnung von seinem Vorhaben abhalten wollen. Da habe er sich aber schon vom Balkongeländer herabgelassen. An seinen Sturz konnte sich Stilwell nicht mehr erinnern. AFP

Hohe Gefängnisstrafen

wegen Tötung von Linienrichter

Lelystad - Im Prozess um den tödlichen Angriff auf einen Fußball-Linienrichter hat die niederländische Justiz am Montag drastische Haftstrafen verhängt. Sechs Jugendliche und ein erwachsener Täter wurden zu ein bis sechs Jahren Gefängnis verurteilt. Die Angreifer hatten den Linienrichter wegen einer vermeintlichen Fehlentscheidung kurz nach dem Schlusspfiff eines Amateur-Fußballspiels am 2. Dezember 2012 zu Tode geprügelt. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben