NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Autofahrer speist angefahrenes Kind

mit Eisgeld ab

Celle - Drei Euro für ein Eis hat ein Autofahrer in Celle einem angefahrenen Jungen nach einem Unfall geschenkt. Der Mann habe den Zehnjährigen nach seinem Befinden gefragt und noch das Schutzblech vom Fahrrad des leicht verletzten Kindes gerichtet, teilte die Polizei am Dienstag mit. Dann sei er davongefahren. Dieses Verhalten wird als Verkehrsunfallflucht gewertet. Sie kann nach Angaben des Polizeisprechers mit einer Geldstrafe oder auch dem Entzug des Führerscheins geahndet werden. Der Autofahrer ist flüchtig. dpa

Israel verlängert

die Sommerzeit

Jerusalem - Israels Parlament stimmte am Dienstag der Verlängerung der Sommerzeit um drei Wochen bis zum letzten Sonntag im Oktober zu. Kritik gegen das neue Gesetz kam von streng religiöser Seite. Ein größeres Unfallrisiko durch die frühere Dunkelheit und der Verlust von Sonnenstunden für die Familienzeit waren die Argumente. Auch in Deutschland gibt es immer wieder Diskussionen, die Umstellung auf die Winterzeit zu verschieben oder ganz auszusetzen. KNA

Braut schimpft über knickerige

Geldgeschenke von Hochzeitsgästen

Berlin - Eine Braut in den USA hat sich beschwert, dass zwei Hochzeitsgäste zu geizig bei den Geldgeschenken waren. Nur 100 US-Dollar warfen die Gäste Tanya und ihr Freund Phil zusammen in den Sammeltopf. Die Geschichte ist hochgekocht, weil die „Huffington Post“ darüber berichtete. In einer Mail klagte die Braut das knausrige Verhalten ihrer Gäste an. Schließlich hätte allein der Cocktailempfang bereits 200 Dollar pro Person gekostet. „Wie ich weiß, lebt ihr beide zusammen und arbeitet. Also kann ich eure Gabe nicht nachvollziehen. Wenn ihr mal heiratet, wisst ihr hoffentlich, was ich meine“, schrieb sie dem Gästepaar. Tanya und die Braut sind weder verwandt noch eng befreundet. Gast Tanya erklärte, sie habe gerade erst die Uni abgeschlossen und sitze auf einem Schuldenberg von 40 000 Dollar Studiengebühren. In sozialen Netzwerken wird die Braut jetzt heftig kritisiert. Ein Mann schreibt, dass er sich nun vor Hochzeitseinladungen fürchte. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben