NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

ICE zwischen München und Berlin

nach Brand evakuiert



Langenselbold - Schreck für mehrere hundert Passagiere eines ICE bei Langenselbold in Osthessen: An einem Triebkopf brannte es, der Zug auf dem Weg von München nach Berlin musste am Montag auf offener Strecke anhalten. Weil der Strom abgeschaltet wurde, fielen Klimaanlage und Lüftung aus. Die Feuerwehr löschte den Brand. Etwa 45 Minuten nach dem Stopp konnten die Passagiere nach Angaben der Bahn in einen anderen ICE umsteigen. dpa

17 Menschen nach Zusammenprall

von Zug und Lkw verletzt

Borken - Beim Zusammenstoß eines Regionalzuges mit einem Lkw sind am Montag im münsterländischen Gronau 17 Menschen leicht verletzt worden, darunter 14 Reisende und der Lokführer. Laut Polizei hatte der Fahrer den Sattelzug auf einen Bahnübergang in Gronau gefahren, um anschließend über die Bahnstrecke auf ein Firmengelände zu rangieren. Als der Auflieger beim Rückwärtsfahren auf dem Bahnübergang war, schlossen sich plötzlich die Schranken. Der herannahende Zug prallte laut Polizei trotz einer Vollbremsung mit großer Wucht auf den Lkw. Ein Feuerwehrmann verletzte sich leicht bei den Rettungsarbeiten. Der Schaden an Sattelzug und Bahn dürfte 1,6 Millionen Euro betragen. AFP/dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben