NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Einer der sonnigsten Sommer

der Geschichte

Offenbach - Der Sommer 2013 war warm, trocken und ausgesprochen sonnig. Die höchste Temperatur des Jahres wurde in Ingolstadt am 28. Juli mit 38,7 Grad gemessen, sagte der Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Offenbach, Gerhard Lux, am Montag. Zwar sei es längst nicht so heiß gewesen wie im Jahrhundertsommer 2003 und im Fußball-WM-Sommer 2006. „Bei der Sonnenscheindauer gab es vermutlich auch einige neue Rekorde“, sagte Lux. „Vielleicht schafft es dieser Sommer sogar noch unter die Top 5. Abgerechnet wird jedoch erst am Letzten des Monats“ – also am Sonnabend. Außer im Süden Deutschlands, war es zudem fast überall zu trocken. Sicher ist: „Mit diesem Sommer darf man sehr zufrieden sein.“ Für die Meteorologen beginnt der Sommer Anfang Juni und geht bis Ende August. dpa

Japanerin schlägt Ehemann

mit Kaffeebecher tot

Tokio - Weil er offenbar ein Verhältnis mit einer anderen Frau unterhielt, hat eine 61-jährige Japanerin ihren neun Jahre älteren Ehemann mit einem Kaffeebecher totgeschlagen. Der Honorarprofessor sei im Krankenhaus seinen Verletzungen erlegen. „Er hatte eine Affäre mit einer Frau, die ich hasse“, wurde die Ehefrau zitiert. Die Frau wurde festgenommen. AFP

US-Justiz wirft Trumps „Universität“

Betrug vor

Washington - Der Generalstaatsanwalt des US-Bundesstaats New York wirft dem Immobilienmagnaten Donald Trump im Zusammenhang mit dessen im Jahr 2005 gegründeter sogenannter Universität Betrug im großen Stil vor. Es liefen Ermittlungen gegen Trump und die „Trump University“ wegen Betriebs ohne Genehmigung und Täuschung der Kunden, teilte die Justiz mit. Trump nutze seine Bekanntheit aus, um „falsche Versprechen“ zu machen. Trump hatte die sogenannte Universität im Jahr 2005 gegründet. Inzwischen benannte er sie in „Trump Entrepreneur Institute“ um. Die Kunden nehmen dort an teuren Managementkursen teil, erhalten aber keine Diplome. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar