Welt : Nachrichten: Sieben Todesopfer durch Taifun in Japan

Der Taifun "Pabuk" hat in Japan sieben Todesopfer gefordert. 39 Menschen wurden bei Unfällen in Folge von Überschwemmungen, Sturm und Erdrutschen verletzt. Eine Person wurde vermisst. Der im späteren Verlauf abgeschwächte Wirbelsturm zog mit schweren Regenfällen über die Bucht von Tokio Richtung Nordosten. Das Zentrum der Hauptstadt blieb jedoch von schweren Schäden verschont.

Berlinerin in anderes Gefängnis verlegt.Die wegen Drogenschmuggels zu sechs Jahren und drei Monaten Haft verurteilte 18 Jahre alte Andrea aus Berlin ist vom Buca-Gefängnis im westtürkischen Izmir in das westanatolische Bilecik-Gefängnis verlegt worden. Dort wird sie den Rest ihrer Strafe absitzen. Normalerweise müssen Verurteilte in der Türkei ein Drittel der Strafe verbüßen. Andrea war im Januar mit Heroin im Gepäck gefasst worden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben