Welt : Nachrichten: Touristenklasse-Syndrom stärker als angenommen

Das Risiko, während eines Langstreckenfluges eine Thrombose zu bekommen, ist nach einer neuen britischen Studie stärker als angenommen. Für die festgestellten Thrombose-Fälle gebe es keine andere Erklärung als das "Touristenklasse-Syndrom", sagte der Leiter der Studie, John Scurr. Eine niederländische Studie hatte vor einigen Wochen ergeben, dass das Syndrom eine Legende sei.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben