Welt : NACHRICHTEN

Verdacht auf Kindesmisshandlung war falsch – Klinik muss zahlen

München - Die Eltern erlebten einen wochenlangen Alptraum: Ihre kleine Tochter wurde ihnen nach einer falschen ärztlichen Diagnose wegen angeblicher Misshandlungen entzogen. Erst nach vier Wochen kam die Kleine zu ihren Eltern zurück. Das Landgericht München I sprach den Eltern nun wegen der unrechtmäßigen Kindesentziehung je 5000 Euro Schmerzensgeld zu, die Tochter bekommt 10 000 Euro. dpa

Tod eines Neugeborenen in Kaserne: Haftstrafe für Soldatin

Verden - Weil sie ihr neugeborenes Kind in einer Toilette sterben ließ, muss eine Soldatin für zwei Jahre und acht Monate hinter Gitter. Nach Ansicht des Landgerichts Verden ist die 24-Jährige aus Sachsen-Anhalt des Totschlags durch Unterlassen in einem minderschweren Fall schuldig. Nach der heimlichen Entbindung auf einer Kasernentoilette habe sie das Kind ertrinken lassen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben