Welt : NACHRICHTEN

Schnee legt Flughafen Madrid lahm

Madrid - Ungewöhnlich starker Schneefall hat den Flugverkehr auf dem internationalen Flughafen Madrid lahmgelegt. Auf mehreren Hauptstraßen in die spanische Hauptstadt brach der Verkehr zusammen. Die Behörden riefen die Menschen auf, auf Autofahrten zu verzichten. Der Schneefall begann am frühen Morgen und wurde immer stärker. AP

Überschwemmungen in den USA

Seattle - Nach tagelangen heftigen Regenfällen sind im Nordwesten der USA mehr als 30 000 Menschen aus ihren Häusern geflohen. Die Niederschläge und schmelzender Schnee lösten im Bundesstaat Washington Erdrutsche aus, überschwemmten Straßen und ließen Flüsse über die Ufer treten. Am Freitag waren nach Schätzung der Behörden rund drei Millionen Menschen von der Außenwelt abgeschnitten. Nach Angaben örtlicher Meteorologen gehören die Überschwemmungen zu den schwersten in der Geschichte des Bundesstaats. AFP

Sexualmord an Rentnerin aufgeklärt

Schwabach - Der Sexualmord an einer 86-jährigen Witwe aus dem bayerischen Schwabach ist nach 31 Jahren aufgeklärt. Die Polizei überführte den Täter mithilfe von DNA-Spuren. Der damals 45-Jährige hatte die Rentnerin nach einem Ausflug vergewaltigt und erwürgt. Der heute 76-Jährige sitzt inzwischen in Untersuchungshaft, teilte das Polizeipräsidium Mittelfranken mit. Der Mann verweigert laut Polizei Angaben zur Tat, ist jedoch einschlägig vorbestraft. AP

Schweres Erdbeben in Costa Rica

San José - Nach einem schweren Erdbeben in Costa Rica sind mehrere hundert Menschen in der Nähe der Hauptstadt San José vermisst oder von der Außenwelt abgeschnitten, etwa 400 davon zum Teil ausländische Urlauber. Wie das Rote Kreuz am Freitag mitteilte, starben mindestens vier Menschen durch das Beben der Stärke 6,1 mit seinem Epizentrum am Vulkan Poas. Zuvor hatte die Hilfsorganisation von mindestens 14 Toten gesprochen. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben