Welt : NACHRICHTEN

Drei Kinder bei Familiendrama

lebensgefährlich verletzt

Korbach - Bei einem Familiendrama in Nordhessen sind in der Nacht zu Samstag drei Kinder von ihrem Vater lebensgefährlich verletzt worden. Der Mann meldete sich am nächsten Tag in einem Kasseler Gefängnis und erklärte, er habe die Kinder erschlagen. Polizisten fuhren sofort zu der Wohnung und brachen die Tür auf. Sie fanden den dreijährigen Jungen und die fünf und sieben Jahre alten Mädchen blutüberströmt und mit schweren Kopfverletzungen. Sie wurden mit Hubschraubern in Kliniken geflogen. Der Zustand der Kinder war nach ersten Angaben sehr kritisch. Die Hintergründe für die Tat waren zunächst unklar. dpa

Alkohol-Opfer in der Türkei

blieb 20 Stunden unentdeckt

Hamburg - Der an einer Methanolvergiftung in der Türkei gestorbene Lübecker Schüler lag Medienberichten zufolge 20 Stunden in seinem Bett, bevor seine Leiche entdeckt wurde. Nach Angaben des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“ soll nun geklärt werden, ob der 21-Jährige bei rechtzeitiger Hilfe hätte gerettet werden können. Der Rechtsanwalt der Eltern, die Anzeige gegen unbekannt erstattet haben, hält es daher für entscheidend, den genauen Todeszeitpunkt des Schülers zu ermitteln. Der 21-Jährige gehörte zu einer Schülergruppe, die auf Klassenfahrt im türkischen Badeort Kemer gepanschten Alkohol getrunken hatte. Ermittelt werden soll auch, wer den Wodka hergestellt und verkauft hat. An der türkischen Riviera floriert schon länger der Handel mit geschmuggelten oder gepanschten Spirituosen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben