Welt : NACHRICHTEN

Rentner entführen Geschäftsmann

Traunstein - Nach einer spektakulären Geiselnahme im oberbayerischen Chieming ist gegen zwei deutsche Ehepaare und einen US-Bürger im Alter von 60 bis 79 Jahren Haftbefehl ergangen. Ihnen wird vorgeworfen, einen 56-jährigen Geschäftsmann aus Speyer verschleppt und mehrere Tage lange gefangen gehalten zu haben. Die Beschuldigten hätten die Tat inzwischen weitgehend eingeräumt, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Traunstein. Sie hätten mit der Geiselnahme erzwingen wollen, dass der Geschäftsmann rund 2,4 Millionen Euro an sie zurückzahlt, die sie über ihn im Ausland angelegt und offenbar verloren haben. Der Mann konnte einen Bekannten alarmieren, der die Polizei informierte. Ein Spezialkommando befreite ihn in der Nacht zum Samstag aus dem Keller im Haus eines der Rentnerpaare. dpa

Störchen sterben ihre Kinder weg

Minden/Hamburg - In vielen Regionen Deutschlands ist der Nachwuchs von Storchenpaaren in den vergangenen Wochen gestorben. „Das liegt am Wetter und dem extremen Regen“, erläuterte Kai-Michael Thomsen, Storchenexperte beim Naturschutzbund Nabu. Von den bundesweit etwa 4000 bis 4500 Storchenpaaren lebten die meisten in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg, an dritter Stelle folge Sachsen-Anhalt. Die Storchenküken könnten im Alter von drei bis vier Wochen nicht mehr von den Altvögeln gewärmt werden, gleichzeitig fehle ihnen noch ein ausreichendes Federkleid für kalte Temperaturen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben