Welt : NACHRICHTEN

Räuberbande tötet Eltern

von 17 Kindern

Washington - Eine Bande in schwarzen Kampfsport-Anzügen hat bei einem Raubüberfall auf ein Haus in Florida die Eltern von 17 Kindern getötet und ist dann mit einem Safe geflohen. Wie Sheriff David Morgan vom Bezirk Escambia County am Donnerstag bestätigte, sind acht mutmaßliche Beteiligte in Haft, darunter ein 16-jähriger Teenager und eine 47-jährige Frau. Sie alle sollen sich wegen Mordes vor Gericht verantworten. 13 der zu Waisen gewordenen Kinder waren adoptiert, die meisten von ihnen litten an Behinderungen wie dem Downsyndrom. Nach den Schilderungen von Sheriff Morgan war die Raubaktion sorgfältig vorbereitet worden. Gefasst wurden die Raubmörder wegen der einzigen Panne, die ihnen anscheinend unterlief: Die Opfer hatten auf ihrem Grundstück Überwachungskameras installiert, um ihre Kinderschar besser im Auge behalten zu können. dpa

Justiz ermittelt wegen Hitler-Gartenzwergen

Nürnberg - Gartenzwerge des Nürnberger Künstlers Ottmar Hörl, die den rechten Arm zum Hitlergruß ausstrecken, haben die Justiz auf den Plan gerufen. Die Staatsanwaltschaft ermittle wegen der Verwendung verfassungsfeindlicher Symbole, teilte ein Sprecher der Nürnberger Anklagebehörde am Donnerstag mit. Hörls Arbeit war bereits in Belgien, in Südtirol und in Aschaffenburg ausgestellt. dpa

Tierhalteverbot gegen

Gänsezüchter Schwerk

Berlin - Der Landkreis Harburg hat ein Tierhalteverbot gegen den niedersächsischen Gänsezüchter Schwerk erlassen. Das teilte der Sprecher des dortigen Veterinäramtes mit. Schwerk war vorgeworfen worden, dass in seinem Betrieb seit Jahren lebenden Gänsen die Federn ausgerupft und an die Daunenindustrie verkauft werden. In der Europäischen Union dürfen nur tote Gänse mithilfe von Maschinen gerupft werden. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar