Welt : NACHRICHTEN

13 Tote nach Unwetter über Europa

Hamburg - Mindestens 13 Menschen kamen am Wochenende bei Gewittern und Stürmen ums Leben. Unter den Toten sind auch sechs Bergsteiger, die im italienischen Aostatal und am französischen Mont Blanc trotz schlechten Wetters unterwegs gewesen waren. Ein deutscher Rentner stürzte bei einer Wanderung im österreichischen Vorarlberg in den Tod, als er sich wegen einer drohenden Regenfront und Wind schon auf den Rückweg gemacht hatte. In weiten Teilen Kroatiens verursachte ein Unwetter große Schäden. Auf einem Strand der Insel Krk verunglückte ein ungarischer Urlauber tödlich. Er wurde von Geröll erschlagen. Bei einem Musikfestival in der Slowakei brachte ein schwerer Sturm ein Festzelt zum Einsturz: Ein Mensch starb. dpa

Familie überfahren und Kind getötet

Crailsheim - Ein Betrunkener hat am Sonntag im baden-württembergischen Crailsheim eine Familie überfahren, als er mit seinem Wagen auf den Gehweg geriet. Ein vierjähriger Junge war sofort tot, die Eltern kamen schwer verletzt ins Krankenhaus. Nach Polizeiangaben war der 58-jährige Autofahrer nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Die Eltern und das Kind schoben auf dem Fußweg ihre Fahrräder und wurden frontal von dem Wagen erfasst, der mit bis zu 50 Stundenkilometern fuhr. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben