Welt : NACHRICHTEN

Münchner S-Bahn-Held bekommt

posthum das Bundesverdienstkreuz

Berlin - Drei Wochen nach seinem Tod ist der von S-Bahn-Schlägern in München getötete Dominik Brunner für seine Zivilcourage mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet worden. Bundespräsident Horst Köhler selbst überreichte es den Eltern des Getöteten, wie Köhlers Sprecher Martin Kothé am Sonntag mitteilte. Der gewaltsame Tod des 50-Jährigen auf dem S-Bahnhof in München- Solln am 12. September hatte bundesweit Bestürzung ausgelöst. Zwei junge Männer im Alter von 17 und 18 Jahren hatten Brunner mit mehr als 20 Faustschlägen und Fußtritten umgebracht. Das Opfer hatte zuvor vier Schüler vor einem Raubüberfall der beiden Täter schützen wollen. „Der Bundespräsident versteht die Auszeichnung als Zeichen der Dankbarkeit aller mitfühlenden Menschen in Deutschland für die Menschlichkeit, die Hilfsbereitschaft und die Zivilcourage, die Dominik Brunner selbstlos zeigte, als er erkannte, dass andere Menschen in Not waren“, erklärte Köhlers Sprecher. Brunner erhielt das Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. AP

Erste Herbststurmflut überschwemmt die Halligen

Hamburg/Hooge - Die erste Sturmflut des Herbstes hat in der Nacht zum Sonntag die nordfriesischen Halligen überschwemmt. Das Sturmtief „Sören“ drückte die Flut am Pegel Husum auf etwa 1,80 Meter über das normale Hochwasser. In Hamburg wurde ein um rund 1,50 Meter höherer Wasserstand gemessen. Die Elbe schwappte über die Kaikante auf den St.-Pauli-Fischmarkt. Die Feuerwehr in der Hansestadt hatte alle Hände voll zu tun, um bei starkem Regen Gullys von Laub zu befreien, damit das Wasser abfließen kann. Mehrere Straßen standen unter Wasser. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar