Welt : NACHRICHTEN

Mörder der 35-jährigen Lehrerin

hat die Frau verfolgt

Bremen - Der 21-jährige Mann, der am Freitag im niedersächsischen Osterholz- Scharmbeck eine junge Lehrerin mit einem Messer getötet hat, war ein ehemaliger Schüler der Frau. Offenbar hatte der psychisch auffällige und als aggressiv bekannte junge Mann eine krankhafte Schwärmerei für sein Opfer entwickelt. Er gab an, der Frau nachgestellt zu haben. Bemerkt hatte das Opfer das aber nicht, eine Stalking-Anzeige liegt der Polizei nicht vor. Die Lehrerin hatte sich zwar 2008 wegen ihres Schülers an die Polizei gewandt, allerdings, weil sie einen Suizid befürchtete. Der junge Mann erhielt daraufhin psychologische Behandlung. Er verließ die Schule ohne Abitur. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Mordes. dpa

Tiger verletzt Pflegerin

in Tierpark schwer

Aschersleben - Ein Tiger hat eine Tierpflegerin in Aschersleben in Sachsen-Anhalt angegriffen und schwer verletzt. Die Frau schwebt aber nicht in Lebensgefahr, teilte die Polizei am Samstag mit. Die 30-Jährige hatte den Tigerkäfig am Morgen gereinigt, als das Raubtier sie von hinten angriff und wegzerrte. Der stellvertretende Tierparkleiter konnte den Tiger zurückdrängen. Erst Anfang Dezember hatten in Hamburg drei Tiger bei einer Zirkus-Show einen Dompteur attackiert und schwer verletzt. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben