Welt : NACHRICHTEN

US-Gericht: Verfahren gegen Polanski wird nicht eingestellt

Los Angeles - Star-Regisseur Roman Polanski wird einem Prozess in den USA wohl kaum entgehen können: Das zuständige Gericht in Kalifornien lehnte am Montag seinen Antrag auf die Einstellung des Verfahrens gegen ihn vorerst ab. Zuerst müsse Polanski in die USA zurückkehren und vor dem Gericht erscheinen, sagte ein Gerichtssprecher. Die Vorwürfe gegen Polanski seien zu ernst. Polanski soll 1977 eine damals 13-Jährige in Los Angeles vergewaltigt haben. Der 76-Jährige steht derzeit unter Hausarrest im Schweizer Prominentenort Gstaad. dpa

Beben am Vulkan Mayon erhöhen Furcht vor Ausbruch

Manila - Nach neuen Erdbeben am philippinischen Vulkan Mayon ist die Furcht vor einem unmittelbar bevorstehenden Ausbruch gestiegen. Anwohner berichteten über lautes Rumoren und rund 2000 Erdstöße. Die Behörden bereiten sich auf die Evakuierung von bis zu 120 000 Menschen vor. dpa

Zwei Millionen Menschen in Frankreich ohne Strom

Paris - Nach einer Störung in einer Verteilerstation ist in Südfrankreich zwei Millionen Menschen für zwei Stunden der Strom abgestellt worden. Ohne Strom waren unter anderem Teile von Marseille und Nizza. Ein Stromausfall wird auch in anderen Regionen Frankreichs schon seit Tagen befürchtet, da derzeit mehrere der 58 Atomreaktoren des Landes wegen Wartungsarbeiten abgeschaltet sind. AFP

Frist für Weihnachtspakete läuft ab

Bonn - Damit Weihnachtspakete noch rechtzeitig ankommen, müssen sie bis zu diesem Dienstag um zwölf Uhr aufgegeben sein. Das gilt für alle Pakete und Päckchen im nationalen Versand. Das erläutert die Deutsche Post DHL in Bonn. Auch für den Versand über andere Unternehmen – etwa Hermes mit Sitz in Hamburg – gilt diese Frist. dpa

Sinn-Féin-Chef Adams spricht über Missbrauchsfälle in Familie

London - Der Chef der nordirischen Partei Sinn Féin, Gerry Adams, hat zugegeben, dass sein Vater Familienmitglieder missbraucht hat. Er wisse das seit zwölf Jahren, aber die Familie wolle es erst jetzt öffentlich machen, sagte Adams. Er könne sich nicht erinnern, dass er selbst missbraucht wurde. „Man stellt den Glauben an die Menschheit infrage, wenn eine so wichtige Figur wie mein Vater, ein Kind – sein Kind – psychisch, physisch und sexuell missbraucht.“ Auch Adams’ Bruder wird beschuldigt, seine Tochter sexuell missbraucht zu haben. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben