Nacht-und-Nebel-Aktion : Angelina Jolie trickst Paparazzi aus

Ganz schön gerissen, diese Angelina Jolie. Da stehen sich Horden von Journalisten vor dem Santa-Maria Krankenhaus in Nizza die Beine in den Bauch, um ein erstes Bild von der Schauspielerin und ihren Zwillingen zu schießen und sie vermasselt ihnen die Tour.

Angelina Jolie
Klinikaufenthalt beendet: Mitten in der Nacht macht sich Angelina mit ihren Babys aus dem Staub. -Foto: dpa

Unbemerkt von den lauernden Paparazzi hat die US-Schauspielerin Angelina Jolie mit ihren Zwillingen das Krankenhaus im südfranzösischen Nizza verlassen. Mitten in der Nacht - um 4 Uhr hat sie sich mit ihren Babys aus dem Staub gemacht. Mit ihrer Abfahrt im Morgengrauen trickste die Hollywood-Schönheit die Fotografen aus. Die belagerten seit Tagen den Ausgang der Klinik, in der Hoffnung auf ein erstes Foto, für das Millionen winken.

Doch das ist schon verkauft. Für elf Millionen Dollar darf eine US-Zeitung den kleinen Knox Léon und seine Schwester Vivienne Marcheline ablichten. Die Einnahmen wollen Jolie und ihr Partner Brad Pitt für einen guten Zweck spenden.

Die Babys werden die ersten Monate auf einem Anwesen in der Provence verbringen. Dort hatte sich das Hollywoodpaar im April mit der zweijährigen Tochter Shiloh Nouvel, den Adoptivkindern Maddox (6) aus Kambodscha, Pax (4) aus Vietnam und Zahara (3) aus Äthiopien in einem von Wäldern umgebenen Landgut in Correns im Département Var niedergelassen. (sgo/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar