Nahrungsmittelkrise : Hiphop-Star Wyclef Jean sorgt sich um Haiti

Haiti ist eines der Länder, die zurzeit extrem unter der Lebensmittelkrise leiden. Für den Musiker Wyclef Jean ist es die schlimmste, die er je in seinem Heimatland gesehen hat. Darum hat er ein Unterstützungsprogramm ins Leben gerufen.

217660_0_84744eb8
Wyclef Jean: Unterstützt sein Heimatland Haiti. -Foto: dpa

Port-au-PrinceDer US-Hiphop-Star Wyclef Jean hat am Donnerstag mit der Verteilung von Lebensmitteln in einem Slum der haitianischen Hauptstadt Port-au-Prince begonnen. Angesichts der Not der Haitianer wegen der stark gestiegen Nahrungsmittelpreise rief der von der Karibik-Halbinsel stammende Sänger zusammen mit dem Welternährungsprogramm (WFP) und der Pan American Development Foundation (PADF) ein neues Unterstützungsprojekt für Haiti ins Leben. Ziel ist es, innerhalb der nächsten sechs Monate insgesamt 48 Millionen Dollar an Spenden für den Wiederanbau der Felder einzutreiben.

Gemeinsam mit der kanadischen Abgeordnete Belinda Stronack verteilte Jean am Donnerstag Reis, Öl und Bohnen an mehr als 200 Familien aus dem ehemals von bewaffneten Gruppen kontrollierten Slum Cité Soleil. "Wir wollen hier nicht als Wohltäter auftreten, sondern den Menschen Hilfe zur Selbsthilfe bieten", sagte der Sänger. (sgo/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben