Welt : Namen: Top Ten des Mittelalters

So modern, wie wir immer meinen, sind wir gar nicht: Die Hitlisten des Mittelalters (hier die häufigsten Vornamen in Bamberg Ende des 15. Jahrhunderts) sehen den Top Ten unter den Vornamen der Gegenwart ziemlich ähnlich. Der große Unterschied: Die absolute Zahl der Menschen, die denselben Namen trugen, war sehr viel höher. (In Klammern der Anteil an der Gesamtbevölkerung in Prozent.) Auch der Grund für die Wahl ist ein anderer. Früher wurden Kinder nach ihren Vätern, Paten oder Heiligen benannt, um sie deren Schutz anzuvertrauen. Heute geht es nicht um Tradition und Religion, sondern um den Wohlklang des Namens.

Männer
1. Johannes (29 Prozent)
2. Konrad (12,6)
3. Heinrich (6)
4. Friedrich (5,2)
5. Nikolaus (5,1)
6. Georg (4,4)
7. Peter (2,8)
8. Michael (2,7)
9. Ulrich (2,2)
10. Hermann (2,1)

Frauen
1. Margarete (18,1 Prozent)
2. Kunigunde (16,9)
3. Elisabeth 13,4)
4. Anna (11,3)
5. Katharina (7,8)
6. Barbara (6,1)
7. Gerhaus (4,4)
8. Adelheid (3,3)
9. Agnes (2,9)
10. Christine (2,8)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben