Namibia : Deutscher Urlauber erschossen - Frau gekidnappt

Ein deutscher Tourist ist nur wenige Stunden nach seiner Ankunft in Namibia erschossen worden, seine Frau wurde entführt. Das Paar aus der Nähe von Frankfurt am Main hatte mit seinem Mietwagen auf einer Brücke gestoppt und Fotos gemacht.

Toter Tourist Namibia
Der Leichnam des 56-Jährigen wurde in einem abgelegenen Flussbett abgelegt. -Foto: dpa

Windhuk/JohannesburgDabei wurden die Eheleute von zwei Bewaffneten überfallen, die den Mann erschossen und seine Frau zusammen mit dem Leichnam auf die Rückbank des Wagens sperrten, berichtete die "Allgemeine Zeitung". Stunden später ließen sie die Frau nach einem Unfall zurück und flüchteten. Die 52-Jährige wurde mit einem schweren Schock in ein Krankenhaus in Namibias Hauptstadt Windhuk gebracht.

Die Frau werde von Botschaftsmitarbeitern betreut, sagte Botschaftsrätin Ute König von der Deutschen Botschaft in Namibia. Das Paar war erst am Sonntagmorgen in dem südwestafrikanischen Staat eingetroffen und mit dem Mietauto Richtung Swakopmund gefahren.

Nach dem Überfall fuhren die Täter zunächst ziellos umher. Schließlich legten sie den Leichnam des 56 Jahre alten Mannes in einem abgelegenen Flussbett ab, durchwühlten das Gepäck des Paares und verbrannten Kleidung. Dabei wurden sie von einem Farmer überrascht und flohen. Das Auto überschlug sich einige Kilometer weiter, die zwei Männer rannten davon und ließen die Frau zurück. Die Suche nach den Tätern dauere an, sagte Polizeisprecher Angula Amulungu. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben