Welt : NASA vernimmt schwache Signale

Ein schwaches Funksignal lässt die NASA neue Hoffnung schöpfen, wieder Kontakt zu der verschollenen Mars Sonde "Polar Lander" zu bekommen. Eineinhalb Wochen nach der offiziellen Aufgabe der Mission sandte die US-Weltraumbehörde einen neuen Funkbefehl zur Sonde. Wie das NASA-Labor in Pasadena mitteilte, erhielt das Gerät den Befehl, Kontakt zur Erde aufzunehmen. Ob die Sonde auf den Funkbefehl reagierte, war am Donnerstag noch offen, da es nach Angaben der NASA Tage dauern kann, bis die Daten ausgewertet werden können. Die NASA-Wissenschaftler reagierten mit dem neuen Versuch auf schwache Signale, die in den vergangenen zwei Monaten zwei Mal aufgefangen wurden. Allerdings müssen sie nicht unbedingt vom Mars kommen, sondern können auch aus der Umgebung der Erde stammen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben