Welt : Naturmedizin gefährdet Pflanzen

-

(dpa). Der weltweite Trend zur Naturmedizin gefährdet nach neuen Untersuchungen zahlreiche Pflanzen in ihrem Bestand: Bis zu einem Fünftel aller medizinisch genutzten Pflanzen sind demnach vom Aussterben bedroht, weil sie zu radikal abgeerntet werden. Das berichtet Alan Hamilton, Biologe der Umweltschutzorganisation WWF, in der jüngsten Ausgabe des Fachmagazins „New Scientist“ (Nr. 2429, S. 10). Auch in Deutschland haben einer ForsaUmfrage für die Zeitschrift „Stern“ zufolge bereits 35 Prozent der Befragten pflanzliche Medizin mit Erfolg eingesetzt. Ein weiteres Drittel würde es gerne ausprobieren. Zwei Drittel der rund 50000 medizinisch genutzten Pflanzen werden wild gesammelt und nicht in Kulturen neu angepflanzt, berichtet Hamilton.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben