Welt : Navigationssysteme durch Krieg unbrauchbar?

-

(SK). „In 100 Metern bitte rechts abbiegen!“ Kommt dieser Satz nicht vom Ehepartner auf dem Beifahrersitz, sondern von der charmanten Frauenstimme aus dem Navigationssystem, kann man in der Regel sicher sein, sich auf dem richtigen Weg zu befinden. Im Falle eines IrakKrieges ist es jedoch unter Umständen besser, wieder zum altbewährten Faltplan zurückzukehren. Wie der Automobilclub von Deutschland (AvD) mitteilte, wird die US-Armee im Kriegsfall voraussichtlich die notwendigen GPS-Signale kodieren. Die Genauigkeit der satellitengestützten Systeme könnte sich somit von bisher fünf auf über 100 Meter verringern. Vor allem in dicht bebauten Großstädten wären viele Navigationssysteme dann nahezu unbrauchbar.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben