Nepal : Nach Brückeneinsturz hunderte Menschen vermisst

In Nepal ist heute eine Hängebrücke zusammengebrochen, auf der sich mehrere hundert Menschen befanden. Mindestens zwölf Personen kamen ums Leben.

KathmanduDas Unglück ereignete sich am Bheri-Fluss, 380 Kilometer westlich der Hauptstadt Kathmandu. Nach Angaben der Polizei vor Ort wurden 35 Verletzte gezählt. Mindestens hundert Einsatzkräfte beteiligten sich an der Rettungsaktion in der abgeschiedenen Gegend. Ein Pfeiler der Brücke, die in 50 Meter Höhe über den Fluss führte, war aus zunächst nicht erkennbaren Gründen eingebrochen.

Nach den vorliegenden Informationen hätten sich fast 400 Menschen auf der Brücke aufgehalten, sagten Vertreter der Bezirkspolizei. Davon konnten sich rund hundert in Sicherheit bringen. Auch Polizeisprecher Ghanashyam Chaudhary sprach gegenüber der Nachrichtenagentur AFP von mehreren hundert Vermissten. Die Brücke war rund 500 Meter lang. Sie wurde von Pilgern überquert, die das Vollmond-Fest begingen. Zwei Rettungshubschrauber trafen noch vor Einbruch der Dunkelheit ein. Die Rettungsarbeiten wurden dann jedoch durch die nächtliche Finsternis behindert. (ae/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar