Neue TV-Show : Uri Geller will nach Hause telefonieren

Der selbsternannte Mentalist und Magier Uri Geller wird ab dem 15. November auf ProSieben versuchen, Kontakt mit Außerirdischen aufzunehmen. Ufo-Forscher sind von der Idee begeistert.

uri geller
Uri Geller wagt den nächsten Clou. -Foto: dpa

HamburgDie von Magier Uri Geller geplante Kontaktaufnahme mit Außerirdischen auf ProSieben hat bei deutschen UFO-Forschern "Heiterkeit und Lachsalven" auslöst. Das berichtete Werner Walter vom Centralen Erforschungsnetz außergewöhnlicher Himmelsphänomene (CENAP) in Mannheim am Dienstag. Der Löffelverbieger Geller will am 15. November auf ProSieben in der Sendung "Uri Geller live - Ufos & Aliens: Das unglaubliche TV-Experiment" Nachrichten über ein Radioteleskop ins All schicken und Reaktionen einfangen.

Niemand, so Walter, dürfe sich Hoffnungen auf Antworten machen. "Der nächste Stern ist vier Lichtjahre entfernt, was heißt, dass die Geller-Funkwellen auch vier Jahre dorthin brauchen. Gäbe es dort ein Planetensystem, welches unsere Brüder im All beheimaten würde, bräuchten die nochmals für eine Reaktion auf Gellers Anruf zurück weitere vier Jahre. Aber wer will schon acht Jahre vor der TV-Glotze sitzen und dann die sehr wahrscheinliche Pleite erleben, dass da nichts kommt?" Verwunderlich sei auch, so Walter, dass Geller "strunznormale" Funkwellen brauche, wo er doch übersinnliche Kräfte besitze. (nal/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben