Neuer Fernsehsender : "Das Vierte" startet im September

Mit dem Titel "Das Vierte - Wir sind Hollywood" wird am 29. September ein neuer Fernsehsender an den Start gehen. Betrieben wird der Sender vom US-Konzern NBC Universal.

Hamburg (11.08.2005, 12:10 Uhr) - Der Kanal ist über Kabel und Satellit in 80 Prozent der deutschen Haushalte zu empfangen. "Das Vierte" übernimmt die Frequenzen des bisherigen Senders NBC Giga, der sich wirtschaftlich nicht trug. Insgesamt strebt der Programmanbieter einen Marktanteil von zwei Prozent im zweiten Jahr seines Bestehens an, wie Deutschland-Geschäftsführer Wolfram Winter am Donnerstag in Hamburg ankündigte.

Jeden Tag will "Das Vierte", das nach dem Willen seiner Betreiber auf dem vierten Platz der Fernbedienung programmiert werden soll, ab 20:15 Uhr zwei Spielfilme zeigen. Film- und Serienproduktionen der letzten 40 Jahre soll es am Wochenende sogar nonstop rund um die Uhr geben. Formate des bisherigen Senders Giga, die inhaltlich zum neuen Sender passen, sollen integriert werden. Giga soll innerhalb eines dreistündigen Formats, das wochentäglich um 13 Uhr startet, seinen Platz im Kabel behalten. Ähnliches gilt für den Wirtschaftsnachrichtensender CNBC Europe: Auch er wird im Kabel wochentäglich von 5 bis 13 Uhr gesendet.

NBC Universal ist mit 12,9 Milliarden Dollar Umsatz im Jahr 2004 das sechstgrößte Medien-Unternehmen der Welt. Das im Mai 2004 durch die Fusion von NBC und Vivendi Universal Entertainment entstandene Unternehmen konzentriert sich auf die Entwicklung, Produktion und Vermarktung von Entertainment, Nachrichten und Informationen für ein weltweites Publikum. Es besitzt und betreibt das Hollywood-Studio Universal, TV-Produktionsbetriebe, Themenparks und ein großes Fernsehnetzwerk, zu dem in Deutschland noch die Kanäle 13th Street und Studio Universal gehören. Diese beiden sind allerdings Pay-TV- Programme.

Experten gehen von einem Umsatz von rund 30 bis 40 Millionen Euro im ersten Jahr aus. Für die Zuschauer gibt es im Serienbereich ein Wiedersehen mit alten Bekannten, zum Beispiel den Produktionen "Der Chef", "Quincy" und "Knightrider". (tso)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben