Welt : Neun Jahre Haft für die Mutter aus Thörey

Erfurt - Die Mutter im thüringischen Thörey, die drei neugeborene Babys in Plastiktüten gesteckt und damit erstickt hat, ist zu neun Jahren Haft verurteilt worden. Das Landgericht Erfurt entschied am Mittwoch zum Ende des nichtöffentlichen Prozesses auf dreifachen Totschlag. Die 3. Strafkammer sei überzeugt, dass die Kinder nach ihrer Geburt gelebt haben und von der heute 22-Jährigen getötet wurden, teilte das Gericht mit.

Der Fall hatte großes Aufsehen erregt. Die Leichen der Kinder waren im Januar 2007 von dem neuen Besitzer eines zwangsversteigerten Hauses in Thörey bei Erfurt entdeckt worden, wo die Familie der Frau bis 2005 gelebt hatte.

Der 30-Jährige machte die grausigen Funde beim Aufräumen in der Garage. Die Kinder stammten den Ermittlungen zufolge von drei verschiedenen Ex-Freunden der heute 22-Jährigen. Sie wollen ebenso wie die Angehörigen der Frau von den Schwangerschaften nichts bemerkt haben.

Mittlerweile hat die junge Frau im November vergangenen Jahres ein viertes Kind geboren. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar