Neustrelitz : Totes Baby in Gefrierfach entdeckt

Die jüngere Schwester einer 21-Jährigen aus Neustrelitz hat in deren Gefrierfach eine in Laken eingewickelte Babyleiche gefunden. Die Mutter behauptet, das Kind sei bereits tot zur Welt gekommen.

Neustrelitz - Am Wochenende ist in Neustrelitz in einem Tiefkühlfach die Leiche eines Neugeborenen entdeckt worden. Wie die Staatsanwaltschaft Neubrandenburg am Montag auf Anfrage mitteilte, hatte die jüngere Schwester die 21 Jahre alte Mutter des toten Babys besucht und per Zufall in deren Gefrierfach die Leiche entdeckt. Die Schwester hätte daraufhin ihre Eltern verständigt, die die Polizei benachrichtigten.

In Begleitung eines Gerichtmediziners bargen die Beamten die Leiche, die in Laken gehüllt in eine Plastiktüte eingewickelt war. Die Mutter des Babys hatte den Angaben zufolge ihre Schwangerschaft verheimlicht. Sie sagte aus, das Kind sei bereits tot zur Welt gekommen. Eine Obduktion soll die Todesursache klären. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft befindet sich die Frau vorerst nicht in Untersuchungshaft. Ihre Familie habe versichert, dass sie psychologisch betreut werde. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar