New York : Polizisten schießen auf Passantinnen

Auf dem Times Square wurden zwei New Yorkerinnen versehentlich von Polizisten angeschossen. Die Beamten wollten eigentlich das Feuer auf einen Dritten eröffnen. Auch das war fragwürdig.

Der Times Square in New York ist ein beliebtes Touristenziel
Der Times Square in New York ist ein beliebtes TouristenzielFoto: AFP

Polizisten haben zwei Passantinnen auf dem New Yorker Times Square angeschossen. Die Beamten hätten einen verdächtigen Mann verfolgt und das Feuer eröffnet, berichtete die „New York Times“ am Sonntag unter Berufung auf einen Polizeisprecher.

Der Mann sei bei dem Vorfall am Samstagabend vor den Polizisten davon gerannt und habe dann so getan, als würde er auf sie schießen - allerdings ohne eine Waffe in der Hand zu halten. Die Polizisten begannen daraufhin, tatsächlich zu schießen und trafen eine zufällig vorbeilaufende Frau ins Bein und eine andere in
das Gesäß.

Die beiden New Yorkerinnen kamen ins Krankenhaus. Der Verdächtige wurde von mehreren Autos angefahren und ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht. Ob seiner Flucht wirklich eine Tat voraus ging, blieb zunächst unklar.

dpa

17 Kommentare

Neuester Kommentar