New York : Restaurants sollen auf Speisekarten Kalorien angeben

Im unermüdlichen Kampf für eine gesundheitsbewusste Ernährung will die Stadt New York ihre Restaurants künftig verpflichten, die in jeder Mahlzeit enthaltenen Kalorien auf der Speisekarte aufzuführen.

New York - Einem von der Gesundheitsbehörde vorgelegten Plan zufolge sollen vor allem Fast-Food-Restaurants die Kalorienanzahl in ebenso großen Buchstaben wie den Preis auf ihre Speisekarten drucken. Durch die Nährwertangaben sollten die Kunden sensibilisiert und in ihrer Wahl beeinflusst werden, hieß es. Der Plan soll nach dem Willen der Behörde im Juli 2007 in Kraft treten.

Zu den geplanten Auflagen für Restaurants gehört auch eine drastisch reduzierte Verwendung ungesättigter Fettsäuren bei der Essenszubereitung. Diese so genannten Transfette sind vor allem in frittierten Snacks wie Fettgebackenem und Pommes, aber auch in Gebäck und Pizza enthalten. Sie werden für Herz- und Gefäßkrankheiten verantwortlich gemacht. New York nimmt in dem Kampf gegen das in den USA verbreitete Übergewicht und ernährungsbedingte Krankheiten eine Vorreiterrolle ein. Doch auch in Chicago laufen bereits Bemühungen, die Verwendung von Transfetten bei der Zubereitung von Fast Food per Gesetz zu verbieten. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben