New York : Schnäppchenjäger trampeln Wal-Mart-Mitarbeiter zu Tode

Erschütternder Vorfall in New York: Eine Horde Kaufwütiger stürmt einen Wal-Mart-Supermarkt und tritt dabei einen Verkäufer zu Tode. Vier weitere Menschen werden verletzt - auch eine Schwangere.

Wal-Mart
Weihnachtsgeschäft in den USA: Am Freitag hat es einen Toten gefordert. -Foto: dpa

New YorkSchnäppchenjäger haben offenbar einen Angestellten der US-Supermarktkette Wal-Mart zu Tode getrampelt. Der 34-jährige kam aus bislang unbekannter Ursache ums Leben, als eine Menschenmenge in das Geschäft stürmte, erklärte die Polizei des Bezirks Nassau im Großraum New York am Freitag.

Die Menschen hätten auf der Jagd nach billigen Angeboten die Türen des Geschäfts eingedrückt und dabei den Angestellten zu Boden geworfen. Vier weitere Menschen wurden nach dem Vorfall zur Untersuchung ins Krankenhaus eingeliefert, darunter auch eine Schwangere. Am Freitag startete in den Geschäften in den USA die Weihnachtssaison, zu deren Beginn vielerorts die Preise deutlich heruntergesetzt werden. (ut/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben