Welt : New York startet eine Werbekampagne

Die Polizei von New York hat eine Werbekampagne mit Plakaten und Briefen gestartet, um Homosexuelle als Beamte anzuwerben. "Wir möchten sicherstellen, dass die Polizei die ganze Verschiedenheit dieser Stadt widerspiegelt", zitierte die "New York Times" am Dienstag Captain Elton Mohammed von der Polizeiführung. "Da gehören Schwule und Lesben dazu." Die Stadt reagierte damit auf Vorwürfe, dass Homosexuelle - wie andere Minderheiten - häufiger Opfer von Übergriffen durch Polizeibeamte sind. Die Polizei hat 55 000 Werbebriefe an homosexuelle New Yorker geschickt, deren Adressen sie von Schwulen- und Lesbenorganisationen erhielt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben