New York : Zwei Feuerwehrleute sterben bei Brand am Ground Zero

Bei der Bekämpfung eines Brandes in einem Haus am Ground Zero in New York sind zwei Feuerwehrleute ums Leben gekommen. Durch die Flammen wurde möglicherweise giftiger Rauch freigesetzt.

Manhattan
Das leerstehende ehemaligen Gebäude der Deutschen Bank in Manhattan. -Foto: AFP

New YorkZwei Feuerwehrleute sind am Samstag bei der Bekämpfung eines Feuers im früheren Haus der Deutschen Bank am Ground Zero in New York ums Leben gekommen. Dies teilte New Yorks Bürgermeister Michael Bloomberg mit.

Wie die "New York Times" in ihrer Internetausgabe berichtete, wurde durch die Flammen möglicherweise giftiger Rauch freigesetzt. Der eine Brandbekämpfer habe einen Herzstillstand erlitten, bei dem anderen war die Todesursache zunächst unklar.

Der örtliche Fernsehsender NY 1 meldete, das Feuer sei am Nachmittag im 20. Stock des Gebäudes ausgebrochen und habe schnell weitere Stockwerke erfasst. Hunderte von Rettungskräften waren im Einsatz.

Das neben dem früheren World Trade Center gelegene Gebäude war bei den Terrorattacken am 11. September 2001 von den herabstürzenden Gesteinsmassen schwer beschädigt worden. Immer wieder wurden seither menschliche Überreste in den Trümmern gefunden. Derzeit wird das nicht sanierungsfähige Haus abgerissen. Bis zu Beginn der Woche hatten die Bauarbeiter 14 der 40 Stockwerk abgetragen. Die Brandursache war zunächst unklar. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar