• New Yorker Kult-Juwelier: Frühere Tiffany-Angestellte soll 165 Schmuckstücke geklaut haben

New Yorker Kult-Juwelier : Frühere Tiffany-Angestellte soll 165 Schmuckstücke geklaut haben

Eine frühere ranghohe Angestellte des New Yorker Juweliers Tiffany ist festgenommen worden, sie soll ihrem Arbeitgeber 165 Schmuckstücke gestohlen haben. Der Wert der Beute: 1,2 Millionen Dollar.

Die Angestellte des Juweliers Riffany soll Schmuck im Wert von 1,2 Millionen Dollar von ihrem Arbeitgeber gestohlen haben.
Die Angestellte des Juweliers Riffany soll Schmuck im Wert von 1,2 Millionen Dollar von ihrem Arbeitgeber gestohlen haben.Foto: Reuters

In New York ist eine frühere ranghohe Angestellte des Juweliers Tiffany festgenommen worden, weil sie wertvollen Schmuck entwendet und privat weiterverkauft haben soll. Wie die New Yorker Staatsanwaltschaft am Dienstag mitteilte, geht es um insgesamt 165 Schmuckstücke im Wert von 1,2 Millionen Dollar (rund 925.000 Euro), welche die frühere Vizechefin für Produktentwicklung zwischen November 2012 bis zu ihrer Entlassung im Februar 2013 gestohlen haben soll.

In ihrer Position konnte sie den Schmuck - darunter viele mit Diamanten besetzte und goldene Armbänder, Ohrringe und Ringe - an sich nehmen, um sie zum Beispiel Fabrikanten zu zeigen. Stattdessen soll sie die wertvollen Stücke an einen anderen Juwelier der Stadt verkauft und vorgegeben haben, sie gehörten ihr. Der Verlust des Schmucks war nach der Entlassung der 46-Jährigen bemerkt worden, wie aus dem am Dienstag veröffentlichten Polizeibericht hervorging. Ihr drohen nun bis zu 30 Jahre Haft. (AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar