Welt : Nichts kommt eins zu eins zurück

-

In den letzten Jahren waren weite Hosen in – also kommen jetzt wieder schmale. Das ist nicht weiter überraschend, sondern die Logik der Mode. Erst wollten viele die Siebziger nicht zurückhaben und sind dann doch gerne wieder auf taillierte Blusen und ausgestellte Hosen umgestiegen. Jetzt grausen sich alle vor den Achtzigern mit ihren weiten Oberteilen und engen Beinkleidern. Aber nichts kommt eins zu eins zurück, und was die viel geschmähten Leggings angeht, werden sie sicher nicht so auferstehen, wie sie in der Versenkung verschwunden sind. Was man bisher auf den Laufstegen gesehen hat, waren Kombinatinen mit Rock oder Kleid – oder paillettenbesetzte Leggings für den Mann bei Gaultier, die in nächster Zeit vermutlich nicht das Straßenbild bestimmen werden. Leggings waren in den Achtzigern nicht zuletzt deshalb ein solcher Hit, weil sie unschlagbar bequem waren. Seither hat sich einiges verändert; einen Stretchanteil haben heute viele Stoffe. So schlimm wie das Original wird die Retro nicht werden.S.N.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben