Nickel Mines : Amokschütze beging sexuellen Missbrauch

Der Amokschütze in einer Schule im US-Bundesstaat Pennsylvania hat vor 20 Jahren Kleinkinder sexuell missbraucht und träumte davon, diese Taten zu wiederholen.

Quarryville - Dies habe Charles Roberts in einem Telefonat mit seiner Ehefrau gestanden, als er bereits in der Schule in dem Dorf Nickel Mines mehrere Schüler als Geiseln genommen hatte, sagte ein Sprecher der Polizei.

Roberts sagte demnach, dass er im Alter von zwölf Jahren drei- bis vierjährige Kinder seiner Familie sexuell missbrauchte. Der 32-Jährige sagte seiner Frau weiter, er habe davon geträumt, ähnliche Taten erneut zu begehen. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben