Niederbayern : Siebenjähriger Junge tötet seinen jüngeren Bruder

In Niederbayern hat ein siebenjähriger Junge seinen jüngeren Bruder mit einem Kopfschuss getötet. Die Kinder hatten sich am Montagnachmittag ein Gewehr aus dem Waffengeschäft ihres Vaters genommen.

Regen - Als die Brüder auf Plastikflaschen schossen, habe der ältere von beiden den Fünfjährigen am Kopf getroffen, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag. Der Junge wurde ins Deggendorfer Klinikum geflogen. Die Ärzte versuchten, mit einer Notoperation das Leben des Kindes zu retten. Der Fünfjährige erlag aber rund drei Stunden nach dem tragischen Unfall seinen schweren Verletzungen.

Der Vater der Brüder hatte in seinem Geschäft im Landkreis Regen gerade einen Kunden bedient und war in einen Nebenraum gegangen, als sich die Geschwister das Kleinkalibergewehr aus dem Laden holten. Anschließend hatten die Kinder im Hof des Elternhauses auf die Flaschen gefeuert.

Gegen den Vater werde nun wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung ermittelt, sagte ein Sprecher der Deggendorfer Staatsanwaltschaft. Nähere Angaben zu dem Fall wollten Polizei und Staatsanwaltschaft aus Rücksicht auf die betroffene Familie nicht machen. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben