Welt : Niedergang eines Traditionsunternehmens

-

wurde die Salamander Schuhhandelsgesellschaft vor 100 Jahren in der Berliner Friedrichstraße.

Salamander hatte im September Insolvenz angemeldet , nachdem die Muttergesellschaft Garant Schuh in Düsseldorf ebenfalls diesen Schritt gegangen war.

Von den sieben Geschäften in Berlin wird nur noch eines übrig bleiben – in der Friedrichstraße. Bundesweit will Salamander 99 Filialen schließen und bis zu 400 Stellen streichen. In Berlin sind laut Verdi die Filialen in der Hermannstraße, am Mariendorfer Damm, in der Müller- und Schloßstraße sowie am Tauentzien betroffen. Vor kurzem hatte bereits das Salamander-Geschäft in den Osramhöfen dichtgemacht. Wenn die Entschuldung nicht gelingt und auch kein Investor gefunden wird, droht die Zerschlagung des Traditionsunternehmens. Tsp/dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben