Niedersachsen : Fahrlehrer verschaffen Fußballprofis Führerscheine

Ein Fahrschullehrer und ein Prüfer aus dem südlichen Niedersachsen sollen zahlreichen Fußballprofis illegal zum Führerschein verholfen haben. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen des Verdachts der Bestechung und Bestechlichkeit.

Göttingen - Den Angaben zufolge sollen die Beschuldigten den Fußballspielern das Bestehen der Fahrprüfung erleichtert oder bestätigt haben, ohne dass eine Prüfung abgelegt worden sei. Dazu soll sich ein Teil der Fußballspieler vorübergehend unter der Privatadresse des Fahrlehrers angemeldet haben, um dort den Führerschein beantragen zu können. Laut Führerscheinverordnung müssen Prüfungen in regionaler Nähe des Hauptwohnsitzes absolviert werden.

Die Staatsanwaltschaft durchsuchte inzwischen Wohnungen und Büroräume der Beschuldigten. Das gefundene Beweismaterial werde derzeit ausgewertet, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Auskünfte über die Namen der Spieler wollte die Staatsanwaltschaft auf Anfrage nicht geben. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar