Niedersachsen : Misshandelte Dreijährige auch sexuell missbraucht

Das schwer misshandelte dreijährige Mädchen aus Großenkneten bei Oldenburg ist vermutlich vom Freund der Mutter auch immer wieder sexuell missbraucht worden. Das Mädchen ist schwer traumatisiert.

Oldenburg/Hamburg - Gerichtsmediziner hätten Verletzungen am ganzen Körper des Mädchens festgestellt. Diese seien auf "massive Gewalteinwirkungen" zurückzuführen. Das teilte die Staatsanwaltschaft Oldenburg (Niedersachsen) mit. Zudem gebe es Anhaltspunkte für wiederholten sexuellen Missbrauch.

Das dreijährige Mädchen ist nach Angaben der Staatsanwaltschaft schwer traumatisiert. Es wird an einem geheimen Ort in einer Klinik psychologisch betreut. Der 30 Jahre alte Verdächtige wurde am 8. Dezember in Hamburg festgenommen.

Ein Zeugenhinweis hatte die Polizei auf die Spur des Freundes der Mutter gebracht. Der Tatverdächtige hatte zusammen mit der Mutter und dem Kind am 7. Dezember 2006 das Geschäft des Zeugen betreten. Ihm fiel auf, dass das Kind Schwellungen im Gesicht hatte und verängstigt wirkte. Der Zeuge sprach den 30-Jährigen auf die Verletzungen an, dieser konnte aber keine vernünftige Erklärung nennen. Daraufhin informierte der Mann die Polizei; einen Tag später wurde der Verdächtige festgenommen. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft dauern an. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar