Welt : Nina Hagen als Schutzengel

-

Nina Hagen und Michaela May sind an diesem Donnerstag in „himmlischer Mission“ unterwegs: Anlässlich des sechsten nationalen MukoviszidoseTages wollen die Künstlerinnen vor dem Reichstag symbolisch Schutzengel entsenden: Bundesweit werden ehrenamtliche Helfer über die unheilbare Stoffwechselkrankheit informieren. Mukoviszidose oder Cystische Fibrose (CF) ist die am häufigsten vererbte Stoffwechselkrankheit in der Bevölkerung. Jeder 25. ist Überträger des Erbmerkmals, ohne es zu wissen. Kinder, die das CF-Gen nur von einem Elternteil vererbt bekommen, sind gesund. Wenn beide Elternteile den Gendefekt haben, kann das Kind erkranken. In Deutschland treffen etwa in jeder 400. heterosexuellen Beziehung zwei gesunde Genträger aufeinander. Das Risiko, dass ein Kind aus dieser Beziehung Mukoviszidose-krank ist, liegt bei 25 Prozent. In Deutschland leiden rund 8000 Menschen an CF. Zurzeit liegt die durchschnittliche Lebenserwartung von CF-Kranken bei 40 Jahren.

Bei der Mukoviszidose sind Kanäle der schleimbildenden Drüsen gestört. Der zähe Schleim kann nicht abfließen und verstopft die Organe. Chronischer Husten ist ein Hauptsymptom. Patienten müssen Antibiotika und Bauchspeicheldrüsenenzyme einnehmen, täglich inhalieren und Krankengymnastik machen. Oft ist eine Lungentransplantation die letzte Überlebenschance. Mukoviszidose e.V. und die Christiane-Herzog-Stiftung engagieren sich seit Jahren im Kampf gegen die Krankheit. 2003 wurden 1,5 Millionen Euro Spendengelder in Forschungsprojekte investiert. 2,5 Millionen Euro Spenden sammelte Mukoviszidose e.V. , mit denen Therapien, Einzelfallhilfen, Klimakuren oder Pflegepersonal finanziert werden. sib

Weitere Infos unter www.muko.info Spendenkonten: Mukoviszidose e.V., Konto 70 888 00, BLZ 370 205 00, Bank für Sozialwirtschaft, Köln

Christiane-Herzog-Stiftung, Konto 11 555 55, BLZ 660 700 24, Deutsche Bank

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben