Welt : Nina Ruge: TV-Moderatorin heiratet Wolfgang Reitzle

Nina Ruge (45), Fernseh-Moderatorin ("Leute heute"), hat in der Toskana heimlich ihren Lebensgefährten Wolfgang Reitzle (52) geheiratet.

Entsprechende Berichte der Münchner "Abendzeitung" und der "Bild"-Zeitung hat die ZDF-Redaktion "Leute heute" am Dienstag bestätigt.

Ruge und der Ford-Manager hätten am vergangenen Wochenende etwa 50 Verwandte und Freunde zu der heimlichen Hochzeitsfeier eingeladen, berichtete die "Abendzeitung".

Beide waren bereits früher verheiratet. Reitzle hat aus erster Ehe zwei inzwischen erwachsene Töchter. Er und Ruge sind dem Bericht zufolge bereits seit 1997 ein Paar. Kennen gelernt haben die beiden sich bei einem Abendessen von Pianist Josef Bulva, zu dem beide eingeladen waren.

Das Paar führt seit dem Wechsel Reitzles von BMW in München zu Ford nach London eine "Fernbeziehung", Ruge fliegt aber jedes Wochenende an die Themse.

Das Paar hatte angeblich zu einem Einweihungsfest die Freunde und Verwandten am Wochenende ins neu gekaufte Haus in der Nähe des toskanischen Städtchens Lucca eingeladen, schrieb das Blatt weiter. Erst vor Ort hätten die Geladenen erfahren, was tatsächlich anstand: In einemStandesamt gaben sich Ruge und Reitzle dann das "Ja"-Wort.

Ruge war ursprünglich Lehrerin für Deutsch und Biologie, 1987 hängte sie ihren Beruf an den Nagel und wechselte zu den Medien. Einem breiten Publikum wurde die "schöne Blonde vom ZDF" als damalige Co-Moderatorin im "heute-journal" des ZDF bekannt. Auch die Liebe zum Schreiben verbindet das Paar.

Reitzle veröffentlichte das Buch "Luxus schafft Wohlstand. Die Zukunft der globalen Wirtschaft".

Ruge schrieb das Buch "Achtung Aufnahme" und stellt in der kommenden Woche in München ihr neues Werk "Alles wird gut. Beflügelnde Worte" vor. Sie hatte auch in dem Kinofilm "Wer liebt, dem wachsen Flügel" mitgespielt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar