Welt : Noch keine Gurte für Babys

-

Besonders gefährdet sind bei Turbulenzen Kleinkinder unter zwei Jahren. Sie sollen von den Eltern auf dem Schoss festgehalten werden. Das schafft bei einer Körperbelastung, die der sechsfachen Erdbeschleunigung entsprechen kann, noch nicht einmal Arnold Schwarzenegger, sagt Martin Sperber vom Tüv Rheinland. Wird das Kind von einem Zusatzgurt gesichert, könnte es vom Körper des Erwachsenen erdrückt werden. Bei älteren Kindern mit eigenem Platz drohen durch die auf Erwachsenengröße zugeschnittenen Sicherheitsgurte innere Verletzungen. In den USA dürfen Autokindersitze mit an Bord genommen werden, lassen sich jedoch oft nicht am Gurt befestigen. Gemeinsam mit den Luftfahrtbehörden hat der Tüv Zulassungskriterien für KinderSicherheitssysteme an Bord entwickelt. Die türkische Atlasjet hat als Vorreiter ein aufblasbares Rückhaltesystem eingeführt. Bei LTU gibt es bald Babyschalen. du

0 Kommentare

Neuester Kommentar