Nordirland : Quallen überfallen Lachsfarm

Rund eine Million Quallen haben in Nordirland eine Lachsfarm angegriffen und rund 100.000 Tiere getötet. Der Schwarm erstreckte sich über eine Fläche von 26 Quadratkilometern. "Es war beispiellos, vollkommen unglaublich", berichtet der Geschäftsführer Russel.

Qualle
Normalerweise machen Leuchtquallen das Mittelmeer unsicher. -Foto: dpa

BelfastDer Geschäftsführer von Northern Salmon, John Russell, teilte am Mittwoch mit, über 100.000 Lachse im Wert von einer Million Pfund (1,4 Millionen Euro) seien bei der Attacke getötet worden. In 30 Jahren habe er so etwas noch nicht gesehen. "Es war beispiellos, vollkommen unglaublich", sagte er. "Das Meer war rot von all diesen Quallen, und wir konnten nichts machen, absolut nichts."

Russell zufolge griffen die Quallen vergangene Woche sieben Stunden lang in einem 26 Quadratkilometer grossen und zehn Meter tiefen Schwarm an. Der Geschäftsführer sprach von einer "Katastrophe". Das Überleben der Lachsfarm vor der nordöstlichen Küste von County Antrim, die den Fisch bisher in alle Welt lieferte, stehe auf Messers Schneide. (mit AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar